Sprachliche Konzepte von Höflichkeit. Eine kontrastive Untersuchung zwischen den mazedonischsprachigen Germanistikstudierenden und deutschen Muttersprachlern

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Biljana Ivanovska
Gezim Xhaferri

Sažetak

Der Sprecher muss sich in jeder Sprachsituation entscheiden, welche
vorhandenen, höflichkeitsanzeigenden Mittel auszuwählen sind. Er
macht dies unter Verwendung seines Wissens über soziale Beziehungen
und Konventionen und daher ist Höflichkeit auch ein pragmatisches
Phänomen. Dass Indirektheit und Nichtwörtlichkeit reale Phänomene
der Sprachverwendung sind, bezweifelt kaum jemand. Wie sie aber
im Rahmen einer umfassenden Theorie der Grammatik und Pragmatik
zu rekonstruieren sind, ist sehr umstritten und hängt im groβen
Maβe von der jeweils zugrundegelegten Theorie ab. Wir versuchen in
diesem Beitrag zu erklären, wie die Höflichkeitsformen im Sprachpaar
Deutsch-Mazedonisch ausgedrückt werden und welche kulturellen und
soziopragmatischen Unterschiede in diesem Sprachpaar bestehen.

##plugins.generic.usageStats.downloads##

Nema statističkih podataka

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrika
Izvori znanstveni članak