Das Fremde und das Meer Literarische Ansichten von der Adria

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Sažetak

Der Text thematisiert die Adria, mittlerer Teil des Mittelmeeres als
einen gemeinsamen historisch-symbolischen Zwischenraum der Heterogenität
und wechselnder Identitäten und Entitäten, der lange von
imperialen Logiken bestimmt war. Den methodisch-theoretischen
Rahmen bilden dabei Konzepte von Alterität sowie postimperiale bzw.
postkoloniale Fragestellungen. Im Anschluss daran setzt sich der Autor
mit zwei literarischen Texten auseinander, die die Adria als einen
Chronotopos (Bachtin) begreifen, mit Hermann Bahrs Feuilleton Dalmatinische
Reise und Jules Vernes Roman Matthias Sandorf. In beiden
Texten spielen imperiale und nationale Ansprüche eine zentrale
Rolle, um den jeweiligen Raum zu besetzen.

##plugins.generic.usageStats.downloads##

Nema statističkih podataka

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrika
Pregledni rad